Durch eine Kombination wirksamer Methoden aus dem Kinder- und Jugendcoaching, dem Mentaltraining sowie der Gesprächspsychotherapie geben wir Unterstützung Ängste, Phobien, Lern- und Leistungsblokaden zu bewältigen.

Methoden

"Coachen" bedeutet,  Menschen für einen bestimmten Zeitraum betreuen, trainieren, begleiten, damit sie ihre Ziele erreichen können.

Zu Beginn des Coachingprozesses werden Ziele festgelegt. Weiter werden Motivation, Einstellung und Interesse abgeklärt.

Auswahl der wichtigsten Methoden, die wir im Coachingprozess einsetzen:

  • Gesprächspsychotherapie

           Durch Gespräche mit Eltern, Kindern und Jugendlichen, bei Bedarf auch mit den Lehrkräften,

           werden Hintergründe des Problems deutlich, können bearbeitet und aufgelöst werden.

  • Die "Systemische Aufstellung aus der Familientherapie mit Holz- oder Playmobilfiguren (spielerische Aufstellung der Familiensituation, der Situation in der Klasse, im Verein... ) hilft Kindern oder Jugendlichen  deutlicher wahrzunehmen, wo ihr Platz in der Familie, im Freundeskreis, in der Schule ist... . Die Darstellung des "Inneren Team" mit Playmobilfiguren hilft Kindern und Jugendlichen zu erfahren, wie sie in kritischen Situationen ihr Verhalten ändern können.
  • Techniken aus dem Mentaltraining
  • iERT: Die Erweiterung und Zusammenführung von EMDR "Augenbewegungsdesensibilisierung", eine Methode aus den USA zur Behandlung von Traumata und EMI, eine weitere Methode, die auch mit Augenbewegungen arbeitet, Brainspotting, einer psychotherapeutischen Methode zur Behandlung von Traumata und Blockaden übertragen auf Kinder und Jugendliche von Daniel Paasch (IPE) hilft Blockaden im limbischen System im Gehirn, in dem sie auch entstehen, zu lösen.
  • EFT: "Akupunktur ohne Nadeln (oder auch "Klopfen" genannt) hilft  Blockaden zu lösen, Ängste und Phobien abzubauen. Durch leichtes Klopfen bestimmter Meridianenpunkte können negative Gedanken, Trauer, Schmerz und Stress überwunden und losgelassen werden. Es ist leicht zu lernen und wird von Kindern und Jugendlichen als hilfreich erlebt.
  • TIPTAP2
    Durch Tapping können Kinder und Jugendliche Bockaden in Verbindung mit schwierigen Fächern, negativen Gefühlen zu Lehrkräften, Prüfungs- oder Wettbewerbssituationen selbst bearbeiten. Es ist wie EFT Hilfe zur Selbsthilfe und wird gerne angewandt von Kindern und Jugendlichen.
  • Auch die Handflächendruckpunkttechnik hilft belastende Gefühle in kurzer Zeit zu neutralisieren.
  • Die Angst, einer Situation, einem Schulfach, einer Herausforderung nicht gewachsenen zu sein, hat Auswirkungen auf das Selbstbewusstsein. Das Bewusstmachen einschränkender Gedanken, die Arbeit an hinderlichen Glaubenssätzen hilft zu überdenken und Einstellungen zu verändern.
  • Rollenspiele helfen Vorstellungen von zukünftigen Lebensplänen und Wünschen zu schaffen und motivieren von innen heraus, diese Ziele zu erreichen.
  • Durch Entspannungsübungen werden die Kinder und Jugendlichen in einen Ruhezustand geführt, in dem sie Techniken an die Hand bekommen, in Prüfungssituationen ruhiger zu bleiben und Gelerntes anwenden zu können.

Kinder- und Jugendchoaching hilft den Kindern und Jugendlichen an ihren Schwächen und Problemen zu arbeiten, ihre Fähigkeiten und Stärken zu erkennen und einzusetzen. Sie lernen ihre Situation selbst in die Hand zu nehmen, sich Ziele zu setzen und sie selbstbewusst und erfolgreich zu verwirklichen.

Diese Seiten nutzen (brave) Cookies! Zu Details und Ihren Rechten, siehe hier: Datenschutzerklärung.

Mit der Nutzung der Seiten wird das akzeptiert.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk